Orientalische Tanzschule
                                                   Tanz &  Bewegungskunst

Kurse & Unterricht

"Bauchtanz" ist mehr als ein Tanz mit dem Bauch. Die Tanztechnik ist vielseitig und interessant.
Das Wort Tanz selbst kommt von dem altindischen Sanskrit-Wort TANHA und bedeutet Lebensfreude. Orientalischer Tanz  ist Ausdruck für Lebenskraft, fördert das seelische Gleichgewicht, die Kreativität und die körperliche Gesundheit.

Der orientalische Tanz ist gut für die Kondition und Koordination, schult das Körpergefühl, löst Verspannungen, kräftigt die Tiefenmuskulatur und macht vor allem viel Spaß!

Wir bieten Kurse für alle Altersstufen und in differenzierten Leistungsgruppen an.

Montag
16:00 bis 17:00 Uhr Kinder
17:15 bis 18:15 Uhr Jugendensemble
18:30 bis 19:30 Uhr Erwachsene
19:45 bis 20:45 Uhr Technikkurs *

Dienstag
16:20 bis 17:20 Uhr Kinder ab 4 Jahren
17:30 bis 18:30 Uhr Kinder

Mittwoch
17:15 bis 18:15 Uhr Kinder und Jugendliche
18:30 bis 19:30 Uhr Ensemble
19:45 bis 20:45 Uhr Erwachsene

* Technikkurs:
Beim Technikkurs werden Einzelbewegungen und Basics des orientalischen Tanzes vermittelt.
Ideal  zur Vertiefung oder für Einsteiger*innen und Wiedereintsteiger*innen.

Choreografien werden in den Kursen für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene unterrichtet.
Bei Kindern ist ein Beginn ab vier Jahren möglich. Der Einstieg ins laufende Kursprogramm ist grundsätzlich nach Absprache möglich.

Die orientalischen Tanzkurse finden im Heilig-Geist-Spital statt. Dieses befindet sich in zentraler Lage, in der Nähe des Bahnhofs Eichstätt Stadt.
Heilig-Geist-Spital, Am Bahnhofsplatz 3, 85072 Eichstätt.

Workshops und Tanzkurse finden auch in Kooperation mit unseren Partner*innen, wie dem Kreisjugendring, der Schule an der Altmühl, dem Kinderhaus der Dompfarrei, dem Projekt Soziale Stadt Ingolstadt oder den Gemeinden im Landkreis Eichstätt, statt.

Eine Unterrichtsstunde beginnt mit einem kurzen, effektiven Warming-up, das auf den Orientalischen Tanz abgestimmt ist. Damit wird der Körper optimal auf das Tanzen vorbereitet. Die Gruppen erlernen regelmäßig, unter Anleitung und in gut zu verarbeitenden Einheiten, Figuren und Bewegungsabläufe des Orientalischen Tanzes, die von der Basis bis hin zu schwierigen Tanzkombinationen verständlich erklärt und eingeübt werden. Verantwortungsvolle Korrektur und Hilfestellungen geben die nötige Sicherheit, um mit der Zeit einen eigenen Tanzstil entwickeln zu können.

Kurse für Anfänger*innen starten immer mit dem Aufbau von Grundkenntnissen, somit wird eine Basis geschaffen auf der Choreografien erlernt werden können. Am Anfang natürlich leichtere, mit der Zeit - angepasst an das Können der Gruppe - komplexere Choreografien.

Auch Musik- und Rhythmuskunde, so wie der Einsatz von verschiedenen Requisiten wie Stock, Schleier, Isis-Wings und Zimbeln sind Elemente des Unterrichts. Begleitend dazu erhalten die Teilnehmer*innen Informationen und Hintergrundwissen über den Tanz und die Kulturen, in denen er entstanden ist und auch heute noch fortbesteht. Die Choreografien reichen von klassisch orientalisch über Hiphop-Oriental bis hin zu moderner Tribal-Fusion.

In der Tanzschule Mia Luna werden Kurse für Anfänger*innen, Mittelstufe und Fortgeschrittene jeden Alters angeboten.


Weitere Kurse auf Anfrage möglich, Änderungen vorbehalten.